Hankook strukturiert Kommunikationsabteilungen um

Filip Pawelka übernimmt von Felix Kinzer

Hankook Filip Pawelka Felix KinzerFelix Kinzer (l.), Hankook-Tire-Europe-Präsident Sanghoon Lee und Filip Pawelka, Director Marketing Communications bei Hankook Tire Europe.  Foto: Hankook

16 Jahre lang verantwortete Felix Kinzer die europäische Medienarbeit von Hankook. Zuvor stand Kinzer bereits in Diensten von Bridgestone und Pirelli. Nun wechselt Felix Kinzer laut Unternehmensangaben als Senior Director auf eine strategische Funktion, er soll den neu geschaffenen Bereich Public Affairs für das Unternehmen in Europa aufbauen.

Filip Pawelka kündigt an, in seiner neuen Position Synergien zu heben, um den Vertrieb noch zielgerichteter zu unterstützen und das Markenbild von Hankook zu schärfen. Seit März 2023 ist Pawelka erneut bei Hankook Tire Europe. Bereits in den Jahren 2004 bis 2008 stand er in Hankook-Diensten. Filip Pawelka startete seine berufliche Laufbahn bei dem Reifenhersteller als Marketing-Koordinator, bevor er die Aufgaben als Head of E-Marketing übernahm. Vor der Rückkehr zu Hankook absolvierte er Managementstationen bei der Brunswick Group sowie von 2015 bis 2019 bei dem Fahrzeughersteller Polaris Industries als National Sales Manager. Zuletzt übernahm er bei Cardo Systems die Verantwortung als Business Development Manager Outdoor Sports.

„Felix Kinzer möchte ich ausdrücklich für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement danken. Er konnte entscheidend dazu beitragen, unser Markenprofil in Europa nachweislich zu professionalisieren. Im Zuge der Errichtung unserer europäischen Produktion etablierte er seit 2007 die Unternehmens-Kommunikation auf hohem Niveau und später auch die digitale Medienarbeit, die durch die Schaffung professioneller Strukturen seitdem fest in der Abteilung verankert ist. Ich bin davon überzeugt, dass er auch in seiner neuen Funktion mit der gleichen Leidenschaft zur positiven Entwicklung von Hankook beitragen wird “, würdigt Sanghoon Lee, Präsident und COO von Hankook Tire Europe.

Hankook plant Mehrheitsbeteiligung an Spezialisten für Fahrzeugklimatisierung

Aus der koreanischen Unternehmenszentrale kommt eine weitere Mitteilung bezüglich einer strategischen Weichenstellung: Die Hankook & Company Group beschleunigt ihre Umwandlung in ein globales Hightech-Unternehmen durch den Erwerb eines zusätzlichen Anteils an Hanon Systems, einem Unternehmen für Thermo- und Energiemanagementlösungen für Kraftfahrzeuge. Die Übernahme soll über das Kerngeschäft Hankook Tire & Technology bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Am 3. Mai beschloss Hankook Tire als eine zentrale Tochtergesellschaft der Hankook & Company Group auf einer Vorstandssitzung, den 25-prozentigen Anteil der Private-Equity-Firma Hahn & Company an Hanon Systems und 12,2 Prozent der neuen Aktien, die im Rahmen einer Kapitalerhöhung für insgesamt 1,733 Billionen KRW (ca. 1,172 Milliarden Euro) ausgegeben werden sollen, zu erwerben. Der Beschluss mündete in der „Absichtserklärung über die Investition in Hanon Systems“. Nach Abschluss der Übernahme wird die Hankook & Company Group einen Anteil von 50,53 Prozent an Hanon Systems halten und als größter Anteilseigner Managementrechte übernehmen. Die Übernahme von Hanon Systems bezeichnet die Konzernführung als "Höhepunkt einer Wachstumsstrategie", die mit Blick auf die kommende Ära der Elektrofahrzeuge durch Chairman Hyunbum Cho vor fast einem Jahrzehnt festgelegt wurde. 

Ähnliche Artikel

Jukka Moisio Nokian Tyres
Nokian Tyres sucht einen neuen CEO
Management
Michelin Alexandra Beck-Berge
Alexandra Beck-Berge neu im Michelin-Presseteam
Personalie
automotive_insights_podcast_Juliane_Eger
Faszination Motorrad und die Marke Michelin
Podcast/Motorradreifentest Touring 2024
Personalwechsel im Hankook-Vertrieb
Duo folgt auf Dietmar Olbrich