ZF-Konzernkommunikation

Florian Laudan folgt auf Christoph Horn

Florian Laudan ZFFlorian Laudan kam von Daimler zu ZF.   Foto: ZF

Florian Laudan folgt auf Christoph Horn, der in den vergangenen neun Jahren die ZF-Kommunikation leitete. Horn verlässt den Konzern zum 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch. „Florian Laudan übernimmt den Staffelstab in Zeiten, in denen die Kommunikation eine immer wichtigere Rolle für das Erreichen unserer Unternehmensziele einnimmt. Eine strategisch bedeutende Position intern besetzen zu können zeigt, dass ZF auch in diesem Bereich gut aufgestellt ist. Dafür und für sein großes Engagement für ZF danke ich seinem Vorgänger, Christoph Horn“, so Dr. Holger Klein.

Laudan leitet seit Januar 2022 bereits die Kommunikation der Division Commercial Vehicles Solutions von ZF. Zuvor war er 17 Jahre in verschiedenen leitenden Kommunikations-Positionen bei der Daimler AG, der Mercedes-Benz Bank und Daimler Truck AG beschäftigt. „ZF als Technologieunternehmen ist nicht nur eine tragende Säule der globalen Mobilitätsindustrie, sondern treibt mit seinen Systemlösungen für Kunden auch die Transformation der Branche voran. Diesen spannenden Prozess als Kommunikationsleiter, gemeinsam mit einem starken, internationalen Team mitzugestalten, und die Unternehmenspositionen allen internen- und externen Stakeholdern zu vermitteln ist eine Herausforderung, auf die ich mich sehr freue“, sagt Florian Laudan.

Ähnliche Artikel

Marco Trautmann Sven Fierenkothen
Neuausrichtung des Bereichs Aftermarket
Superior Industries
Dominic Roth ZF
Dominic Roth folgt bei ZF als Leiter Werkstattkonzepte auf Markus Schmitt
Aftermarket-Personalie
Dr. Peter Holdmann ZF
Dr. Peter Holdmann rückt in den ZF-Vorstand auf
Dr. Martin Fischer scheidet aus
Philipp Hess
Philipp Hess soll Vertriebsverantwortung in bilstein group übernehmen
Teile/Komponenten