Zwei neue Porsche-Zentren entstehen

Glinicke will mit Porsche weiter wachsen

Glinicke-Geschäftsführer Frank Brecht, Florian Glinicke und Stefan Oberschelp Porsche Haben mit der Marke Porsche viel vor (v.l.n.r.): Glinicke-Geschäftsführer Frank Brecht, Florian Glinicke (Inhaber & Geschäftsführer von Glinicke) und Stefan Oberschelp (Geschäftsführer Porsche-Zentrum Bielefeld).  Foto: Glinicke-Gruppe

Bei den beiden Bauvorhaben in Minden und Kassel setzt Glinicke jeweils das neue Retail-Konzept „Destination Porsche“ um. Für rund 13,7 Millionen Euro soll an der Zechenstraße im Mindener Ortsteil Dützen ein zweigeschossiges Porsche-Zentrum mit einer Grundfläche von mehr als 3.300 Quadratmetern entstehen. Geplant sind neben einem großzügigen Showroom auch Bereiche für Fahrzeugübergabe, Diagnosebühnen und eine Fitting Lounge, in der individuelle Konfigurationen vorgenommen werden können. Hinzu kommen eine Werkstatt mit 12 Hebebühnen sowie eine Waschanlage. Wie die Verantwortlichen weiter mitteilen, werden sowohl das begrünte Dach als auch ein Teil der insgesamt 143 Parkplätze mit PV-Anlagen ausgestattet. Diese liefern Strom für 14 E-Ladestationen. Teil der Nachhaltigkeitsbemühungen ist ferner eine Anlage zur biologischen Wasseraufbereitung (Aquadetox), die der internen Wasserrückgewinnung dienen soll. 

Voraussichtliche Eröffnung Ende 2025

Das neue Porsche-Zentrum Kassel fällt etwas größer aus (Grundfläche ca. 3.400 Quadratmeter) und kostet dafür auch etwas mehr (13,8 Millionen Euro). Jenseits dessen sind die Eckdaten des Plans für das Areal in der Lossestraße 99 weitestgehend deckungsgleich mit dem Projekt in Minden. Auch die Ansatzpunkte für eine nachhaltigere Gebäudenutzung ähneln sich. Mit dem Umzug vom jetzigen Standort in der Leipziger Straße 142 in Kassel will die Glinicke-Gruppe die Belegschaft von 31 auf rund 40 Mitarbeitende erweitern. 

„Wir freuen uns außerordentlich über die Erweiterung unserer Präsenz mit Porsche. Porsche steht für herausragende Qualität und Leistung und wir sind stolz darauf, unsere langjährige Partnerschaft mit dieser angesehenen und starken Premiummarke weiter auszubauen“, teilt Florian Glinicke, Geschäftsführer der Glinicke Automobil Holding GmbH & Co. KG, mit. Auch Alexander Pollich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH, der bei beiden Spatenstichen zugegen war, betonte in seiner Ansprache die enge Partnerschaft zwischen Porsche und der Glinicke-Gruppe. Beide Bauprojekte werden von der Firma Ten Brinke als Generalunternehmer und dem Architekturbüro archiNetwork aus Würzburg als Generalplaner geleitet. Die Eröffnung der beiden Porsche-Zentren ist voraussichtlich Ende 2025 geplant. 

Neuer Geschäftsführer beim Porsche-Zentrum Bielefeld 

Wie die Glinicke-Gruppe weiterhin bekanntgab, führt seit Anfang Juni ein neuer Manager die Geschäfte des Porsche-Zentrums Bielefeld. Stefan Oberschelp hat das Amt von Frank Menzel übernommen, der die Geschäftsführung seit 1995 innehatte. Menzel, der zudem in der Zeit von 2002 bis 2008 die Markensprecherfunktion für die Porsche-Zentren Kassel und Erfurt ausübte und von 2003 bis 2007 Mitglied im Vorstand des Porsche Händlerverbandes e.V. war, übernimmt innerhalb der Glinicke-Gruppe neue Aufgaben. 

Sein Nachfolger Stefan Oberschelp war zuletzt Geschäftsführer des Porsche-Zentrums Wuppertal. Im Zuge der Übernahme der Geschäfte am Standort Bielefeld verantwortet Oberschelp künftig auch die Markenleitung Porsche innerhalb der Glinicke-Gruppe. „Wir freuen uns sehr, Herrn Oberschelp in unserem Team willkommen zu heißen. Seine fundierten Kenntnisse der Marke Porsche und seine Führungskompetenz werden maßgeblich dazu beitragen, das Porsche Zentrum Bielefeld weiterhin auf Erfolgskurs zu halten und unsere Kunden mit erstklassigem Service zu begeistern“, ist Florian Glinicke überzeugt. 

Ähnliche Artikel

Jörg Schiffer (Habau), Mathias Petter (Fleischhauer Franz), Karsten Sohns (Porsche Deutschland) Frank Weber ( Porsche Zentrum Aachen)
Fleischhauer-Gruppe setzt an zwei Standorten neue Porsche-CI um
Porsche-Zentren in Aachen und Bonn
Kahle Gruppe
Kahle Gruppe übernimmt Schulze-Betriebe
Autohaus
Adrian Blommer
Adrian Blommer leitet Porsche-Zentrum Schwäbisch Gmünd
Autohaus
Jürgen Keller AVAG
Jürgen Keller wird Teil des AVAG-Vorstands
Führungsgremium erhält Zuwachs