Wechsel an ZKF-Spitze

ZKF-Präsident Arndt Hürter kündigt Maßnahmen-Programm an

ZKF Arndt HürterDer neu gewählte ZKF-Präsident Arndt Hürter will Anpassungen in der Verbandsarbeit vornehmen.   Foto: ZKF

Im letzten Bericht als ZKF-Präsident ging Peter Börner auf die Entwicklungen im herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbau, nicht nur im Hinblick auf die Herausforderungen der Branche und der geplanten Agenda 2030 des ZKF-Vorstandes, ein, sondern er berichtete auch über die Inhalte des geplanten ZKF-Branchentreffs im Juni in Koblenz. Zur bereits im vergangenen Jahr angekündigten Amtsniederlegung erläuterte Peter Börner: „Meinen Fokus werde ich zukünftig auf die Arbeit im Vorstand der Eurogarant AutoService AG legen, da dort ein Wechsel in der nächsten Zeit ansteht, aber der ZKF und die Eurogarant AutoService AG bleiben zusammen verbunden zum Wohle der Mitgliedsbetriebe.“ 13 Jahre Verantwortung als erster Vorsitzender in einem Berufsverband im Ehrenamt mit hochpolitischen Aufgaben sei eine lange Zeit. „Es ist an der Zeit, dass ein neues Gesicht den Verband prägt und in die Zukunft führt“, so Peter Börner.

Nach der Jahresrechnung und dem Kassenbericht 2023 sowie der Abstimmung über die Haushaltspläne legte Peter Börner offiziell sein Amt nieder und richtete seinen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen für das Vertrauen und die Zusammenarbeit, insbesondere auch im Engeren ZKF-Vorstand und mit seinen Vizepräsidenten sowie dem gesamten Hauptamt in Friedberg. Im Anschluss wählte die Mitglieder-/Delegiertenversammlung einstimmig den Betriebsinhaber Arndt Hürter aus Köln zum neuen ZKF-Präsidenten. Durch die Neuwahl von Arndt Hürter als vorheriges Mitglied des Engeren ZKF-Vorstandes konnte ein zu wählender Sitz im Engeren ZKF-Vorstand neu besetzt werden: Thomas Gessner aus Klipphausen (Sachsen) wurde mit großer Zustimmung gewählt. Die weiteren Mitglieder des Engeren ZKF-Vorstands, die im Jahr 2023 innerhalb der Mitgliederversammlung am 23. Mai 2023 gewählt wurden, bleiben für die Wahlperiode bestehen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand die jährliche ZKF-Obermeistertagung statt. Start der Veranstaltung war die Begrüßung und der Bericht des neu gewählten ZKF-Präsidenten Arndt Hürter. Er informierte die ZKF-Obermeister-/innen aus dem Bundesgebiet über die geplanten Veränderungen in der Ausrichtung des Bundes- und Wirtschaftsverbandes ZKF und seiner angeschlossenen Institutionen. „Wir werden den ZKF in den kommenden Monaten 'fit für die Zukunft' machen und dabei ein Programm von wichtigen Maßnahmen entwickeln, welches dem stattfindenden Wandel in der Gesellschaft und unserer Innungsstruktur folgt. Es muss ein ganz neues Interesse an der Verbandsarbeit und den Verbandsvorteilen für den einzelnen Betrieb entstehen, sodass eine verjüngte und verbesserte Struktur im Verband den Anforderungen der Mitglieder gerecht wird“, so Arndt Hürter. Zum Branchentreff in Koblenz 2024 will sich ein "neuer ZKF" mit neuen Themen und Aufgaben den Mitgliedern stellen und bereits die ersten wichtigen Ergebnisse seiner Anpassungen zeigen.

Ähnliche Artikel

Marco Trautmann Sven Fierenkothen
Neuausrichtung des Bereichs Aftermarket
Superior Industries
Philipp Hess
Philipp Hess soll Vertriebsverantwortung in bilstein group übernehmen
Teile/Komponenten
Motul Dmitry Bakumenko
Dmitry Bakumenko hat Geschäftsführung der Motul Deutschland GmbH übernommen
Personalie
Yorick M. Lowin BRV
“Reibungen zwischen Handel und Industrie sind in gewisser Weise normal”
BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin im Interview