Personalie

Helmut Geil soll die Dekra-Geschäfte in Österreich vorantreiben

Helmut Geil Guido Kutschera DekraUnter der Führung von Helmut Geil (r.) und Guido Kutschera soll die Dekra-Gruppe in Österreich weiter wachsen.  Foto: Dekra/Patrick Meischner

Helmut Geil war bislang als Geschäftsführer der Dekra Claims Services in Österreich tätig und behält diese Funktion auch weiterhin bei. Gemeinsam mit den rund 40 Dekra-MItarbeitenden im Land soll der 52-jährige das Österreich-Geschäft der Sachverständigenorganisation voranbringen. „Unser klares Ziel ist es, das Geschäft von Dekra in Österreich in den kommenden Jahren deutlich auszubauen. Unsere Präsenz im Land war bisher vergleichsweise gering – als weltweit größte nicht börsennotierte Expertenorganisation wollen wir hier deutlich zulegen. Das betrifft sowohl die grundlegende Bekanntheit unserer Marke als auch die konkreten Dienstleistungen und Umsätze. Wir sind überzeugt, dass Helmut Geil gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen hier viel bewegen kann“, formuliert Guido Kutschera, Executive Vice President der Dekra-Gruppe und verantwortlich für das Geschäft in der DACH-Region, den Auftrag an den neuen Geschäftsführer.

Helmut Geil startet ambitioniert in seine neue Tätigkeit: „Ich freue mich sehr auf die neue Verantwortung und die Herausforderung, mit dem ambitionierten Dekra-Team in Österreich erfolgreich und nachhaltig zu wachsen. Die Mission von Dekra ist es seit fast 100 Jahren, für Sicherheit zu sorgen, und zwar in allen wesentlichen Lebensbereichen: im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Dieser Aufgabe fühlen auch wir hier bei Dekra Österreich uns verpflichtet und arbeiten jeden Tag mit voller Energie für dieses Ziel“, so der gebürtige Salzburger. In Österreich bietet die Dekra im automobilen Bereich unter anderem Fahrzeugprüfungen, Schaden- und Oldtimergutachten an.

Ähnliche Artikel

Benjamin Wertz KÜS
Benjamin Wertz verantwortet Technischen Dienst der KÜS
Prüforganisation
Hahn Gruppe Auzbis
Hahn-Akademie ist Kerninstanz der Zukunftssicherung
Ausbildung
Marco Kempin, Andreas Weber, ASA-Präsident Frank Beaujean
ASA-Verband bilanziert “arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr 2023”
Personelle Kontinuität an der Spitze
Dominic Roth ZF
Dominic Roth folgt bei ZF als Leiter Werkstattkonzepte auf Markus Schmitt
Aftermarket-Personalie