Admetos übernimmt

Mahle trennt sich wie geplant vom OE-Geschäft mit Thermostaten

Mahle ThermostateDer Produktbereich Thermostate ist "kein strategisches Feld im Erstausrüstungsgeschäft" von Mahle und wurde daher nun planmäßig verkauft.  Foto: Mahle

Als Teil seiner strategischen Ausrichtung hatte Mahle im August 2023 angekündigt, das Geschäft mit Thermostaten an Admetos zu verkaufen. Zum 2. Mai dieses Jahres wurde die Transaktion nun offiziell vollzogen. “Mit der neuen Strategie setzt Mahle auf Elektrifizierung und Systeme für Thermomanagement sowie Kostenführerschaft bei Komponenten für hocheffiziente, grüne Verbrennungsmotoren. In diesem Zusammenhang stellt der Produktbereich Thermostate kein strategisches Feld im Erstausrüstungsgeschäft des Unternehmens dar”, heißt es in einer aktuellen Unternehmensmitteilung erläuternd. 

Admetos wird die Geschäftsaktivitäten unter dem Namen BTT Solutions fortführen. Mahle seinerseits bleibt mit seiner Aftermarket-Sparte und den beiden Marken Mahle und Behr im Vertrieb von Thermostaten aktiv. „Mit Admetos haben wir einen Eigentümer gefunden, der dem Unternehmen und den Beschäftigten langfristig erfolgsversprechende Zukunftsaussichten bietet. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitenden des Produktbereiches Thermostate“, so Jumana Al-Sibai, Mitglied der Konzern-Geschäftsführung und verantwortlich für den Geschäftsbereich Thermomanagement.

Ähnliche Artikel

2023-12-07_1_ZF-e-motor-production-Hangzhou-China_3_2_748px
Verdopplung der E-Motor-Produktion innerhalb von 18 Monaten
ZF Friedrichshafen
Bosch Rexroth Batterieentladung
Vitesco und Bosch unterstützen den Hochlauf des Batterierecyclings
Neue Mobilität
Mahle Thermomanagement
Mahle sichert sich größten Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte
Thermomanagement-Module
continental_elektrofahrzeug_web
Continental mit umfassender OE-Präsenz bei Herstellern von E-Fahrzeugen
Elektromobilität