Reifenindustrie

Yokohama investiert in neue Reifenfabrik in China

Yokohama PlantYokohama will in China eine neue Produktion errichten – Im Bild die bereits existierende in der Provinz Jiangsu.  Foto: Yokohama

Laut Yokohama-Management ist die Entscheidung für ein neues Reifenwerk eine Reaktion auf den Antrag auf Verlagerung des Werks im Rahmen eines Stadterneuerungsprojekts. Das derzeitige Werk wird von der Hangzhou Yokohama Tire Co., Ltd. betrieben, einer lokalen Tochtergesellschaft für die Reifenproduktion, Die neue Reifenfabrik soll an einem anderen Standort in Qiantang errichtet und von der Hangzhou Qiantang Yokohama Tire Co., Ltd. betrieben werden. Diese wurde im Rahmen eines Projekts der Bezirks-, Stadt- und Provinzregierung zur Förderung ausländischer Investitionen gegründet.

Der mittelfristige Managementplan “Yokohama Transformation 2026” definiert die Wachstumsziele. Yokohama baut seine Produktionskapazitäten aus, um seine Wettbewerbsposition zu stärken. Die Zusammenarbeit mit lokalen Partnerunternehmen sei Teil der Strategie. “Um den erwarteten weiteren Anstieg der Reifennachfrage in China zu decken, wird das neue Werk die derzeitige jährliche Produktionskapazität von Yokohama in diesem Land um drei Millionen Einheiten erhöhen. Die Produktion wird auch Reifen umfassen, die als Erstausrüstung für “neue Energiefahrzeuge” (NEVs), einschließlich Elektrofahrzeuge (EVs), verkauft werden. Darüber hinaus zielt das neue Werk darauf ab, den Verkaufsanteil von Yokohama-Reifen mit hoher Wertschöpfung auf dem chinesischen Ersatzreifenmarkt zu erhöhen, indem die lokale Produktion von Hochzoll-Reifen (ab 18 Zoll aufwärts) der globalen Flaggschiffmarke Advan und der Reifenmarke Geolandar für SUVs und Pick-up-Trucks gesteigert wird”, heißt es in einer Mitteilung des japanischen Reifenherstellers. 

Vor der Entscheidung, das neue Werk zu bauen, unterzeichnete Yokohama mit Unterstützung der Stadtregierung von Hangzhou eine strategische Allianz mit Leapmotor, einem NEV-Produktions- und Vertriebsunternehmen in Hangzhou. Yokohama setzt zunehmend auf regionale Produkt- und Vertriebsstrategien, um spezifische Trends in unterschiedlichen Märkten bedienen zu können. Auch in Mexiko errichtet der japanische Hersteller ein neues Reifenwerk

Ähnliche Artikel

25_automotive_insights_podcast_Wolfgang_Meier
Made in Germany trifft italienische Kultur – Wolfgang Meier im Podcast-Interview
Zu Besuch im Pirelli-Werk Breuberg
yokohama-tires
Yokohama Rubber gliedert Tochtergesellschaft für Reifenproduktion und Vertrieb aus
Reifenindustrie
Fahrsimulator
Nexen setzt auf VR und KI zur Vorhersage von Leistungsparametern
Virtuelle Realität strafft OE-Entwicklungsarbeit
Christian Mühlhäuser Bridgestone Timo Boll Malaika Mihambo
"Den olympischen Spirit mit der Marke Bridgestone verbinden"
Christian Mühlhäuser zum Olympia-Sponsoring