Management

Katja von Raven wird in Bosch-Geschäftsführung berufen

Katja von Raven BoschÜbernimmt die Verantwortung für den Geschäftsbereich Power Tools bei Bosch: Katja von Raven.  Foto: Robert Bosch GmbH

Katja von Raven wechselt von der S.C. Johnson & Son Inc. zum 1. Oktober 2024 zu Bosch. Die studierte Betriebswirtschaftlerin und MBA-Absolventin verantwortet seit 2019 als CEO bei S.C. Johnson Professional die globale Geschäftsleitung. In den vorangegangenen Jahren war von Raven in Europa und den USA als Managerin für verschiedene Markenhersteller tätig: Beim Gartengerätehersteller Husqvarna war sie für das Verbrauchermarken-Geschäft in Europa verantwortlich. Zudem wirkte Katja von Raven als Präsidentin für die Regionen EMEA und Asien beim amerikanischen Gebäudetechnikhersteller Chamberlain Group. Darüber hinaus hatte von Raven in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn unter anderem beim Konsumgüter- und Haushaltswarenhersteller Newell Rubbermaid und beim Elektrowerkzeug- und Haushaltsgerätehersteller Black & Decker führende Positionen inne.

„Wir freuen uns, mit Katja von Raven eine erfahrene Geschäftsführerin für Bosch zu gewinnen, die langjährige Management-Expertise aus verschiedenen, internationalen Unternehmen mitbringt“, sagt Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer, geschäftsführender Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Robert Bosch GmbH. Dr. Stefan Hartung, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, ergänzt: „Mit ihrem tiefen und breiten Verständnis im B2B- und B2C-Geschäft mit Marken-Konsumgütern in angestammten Bosch-Branchen wird Katja von Raven unser Geschäftsführungsteam bereichern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr.“

Dr. Christian Fischer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG, soll sich künftig stärker auf die strategischen Wachstumsinitiativen der Bosch-Gruppe fokussieren. Dies allerdings unter Beibehaltung seiner Gesamtverantwortung für den Unternehmensbereich Consumer Goods und die Zuständigkeit für die BSH Hausgeräte GmbH. Dr. Tanja Rückert hat als CDO die Verantwortung für die zentrale Funktion Digital Business & Services. Sie soll weiterhin die in allen Bereichen voranschreitende Digitalisierung vorantreiben unter Beibehaltung ihrer Gesamtverantwortung für den Unternehmensbereich Industrietechnik und ihrer regionalen Zuständigkeiten.

Ähnliche Artikel

Cedric Dackam Mann+Hummel
Cedric Dackam übernimmt Aftermarket-Verantwortung bei Mann+Hummel
Stefan Tolle geht in den Ruhestand
Motul Dmitry Bakumenko
Dmitry Bakumenko hat Geschäftsführung der Motul Deutschland GmbH übernommen
Personalie
Maxim Hantsch-Kramskoj Schaeffler
Maxim Hantsch-Kramskoj und Hamid Manesh sollen Unternehmensentwicklung vorantreiben
Schaeffler Automotive Aftermarket
Stephan von Schuckmann ZF
Stephan von Schuckmann verlässt den ZF-Vorstand aus familiären Gründen
Zeitnahe Nachfolgeregelung angestrebt