Motorsport

Bridgestone folgt auf Hankook als Reifenlieferant der Formel E

Formel E Berlin_webAuch in der kommenden Saison macht die Formel E in Berlin Station.  Foto: FIA

Wie die Fédération Internationale de l'Automobile (FIA) bekanntgegeben hat, werden alle Formel-E-Fahrzeuge ab der 13. Saison der Rennserie auf Bridgestone-Gummis unterwegs sein. Aktueller Reifenpartner der in Kürze startenden Formel E ist Hankook. DIe Koreaner hatte erst vor Beginn der letzten Saison den Formel-E-Gründungspartner Michelin als Reifenausstatter abgelöst. Ab 2026/2027 bis mindestens 2029/2030 übernimmt nun Bridgestone und rüstet die neuen Gen4-Fahrzeuge aus, die in der Saison 2026/2027 debütieren sollen. 

„Motorsport ist die Leidenschaft von Bridgestone. Das war schon immer so und wird auch so bleiben. Ich freue mich daher zu verkünden, dass wir in diesem Jahr, in dem wir das 60-jährige Bestehen unserer Motorsportaktivitäten feiern, in eine FIA-Weltmeisterschaft zurückkehren. In Anknüpfung an unser 60-jähriges Jubiläum im Motorsport freuen wir uns sehr darauf, ab der Saison 2026/2027 der exklusive Reifenlieferant der FIA für die Formel E zu sein“, sagt Shu Ishibashi, Global CEO und Representative Executive Officer, Bridgestone Corporation. 

Formel E statt Formel 1

Bridgestone hatte in den letzten Wochen und Monaten mehr oder weniger offen mit einer Rückkehr in die Formel 1 kokettiert. Letztlich verlängerte die FIA jedoch den Vertrag mit Pirelli bis zum Jahr 2027. Die Italiener sind seit 2011 alleiniger Ausrüster der Formel 1, nachdem Bridgestone sein Engagement im Jahr 2010 beendet hatte. In der Formel E will der Konzern nun vor allem mit seiner Enliten-Technologie Akzente setzen. “Mit Blick auf die nächste Etappe möchte Bridgestone nachhaltige, globale Premium-Motorsportprodukte entwickeln. Dabei stellen wir uns kontinuierlich der ultimativen Herausforderung und streben in jedem Moment nach Spitzenleistungen. Das Herzstück unserer Liefervereinbarung mit der FIA wird die Erweiterung und Verbesserung der Enliten-Reifenprodukttechnologien sein. Damit ermöglichen wir eine optimale Anpassung, während wir unser ‚New Premium‘ im EV-Zeitalter definieren”, erläutert Ishibashi.

Der aktuelle Formel-E-Reifenlieferant Hankook orientiert sich künftig in Richtung Rallyesport. Der Hersteller hat ab 2025 eine Reifenpartnerschaft mit der WRC vereinbart. In dieser Funktion würde Hankook dann seinerseits Pirelli ersetzen. (dw)

Ähnliche Artikel

Hankook Nürburgring
Hankook Competition geht beim 24h-Rennen am Nürburgring an den Start
Motorsport
Pirelli_DTM_2023
Wie Reifenhersteller als Nachhaltigkeitsbeschleuniger wirken
Motorsport will “grüner” werden
Hankook_24H_Series
Hankook liefert neuen Rennreifen zum Langstreckenauftakt in Abu Dhabi
Motorsport
Paul Englert
“Reifen sind das Wichtigste an einem Auto”
Paul Englert über Grenzbereiche und Reifentests