Krone und Realtrailer gründen Unternehmen

Verstärkte Präsenz im Teilehandel

Krone Lager Das Ersatzteillager in Italien wird analog zum bestehenden Hauptlager in Herzlake konzipiert.  Foto: Krone

„Unser Ziel ist, das Ersatzteilangebot für unsere Kunden weiter zu verbessern und die schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen in Italien und den umliegenden Ländern deutlich zu erhöhen. Mit der Krone Trailer Service Italia SRL sollen nicht nur die lokalen Kunden, sondern auch alle internationalen Krone-Kunden noch besser unterstützt werden”, begründet Ralf Faust, Geschäftsführer Service der Krone Nutzfahrzeug-Gruppe, die Unternehmensgründung. Die Krone Trailer Service Italia SRL soll im vierten Quartal 2024 ihre Geschäftstätigkeit in Mantova aufnehmen. An diesem Standort wird ein Ersatzteilcenter mit einer Gesamtkapazität von über 2.000 Quadratmetern betrieben. 

Die Erweiterung der Geschäftsaktivitäten im Teilebereich soll zur Stärkung der Marke "Krone Trusted" beitragen. Verkürzte Lieferzeiten von Ersatzteilen und Lieferungen innerhalb von 24 Stunden oder im Nachtsprung sollen zum Standard werden, heißt es in einer Mitteilung. Julian Dango, Krone-Divisionsleiter Süd-Ost Europa, sieht die neue Gesellschaft als einen wichtigen Stützpfeiler für die weitere Entwicklung der Marke Krone: „Mit der gemeinsamen Neugründung wollen Krone und unser Partner Realtrailer die jeweiligen Stärken bündeln, indem wir das Markt- und Mitarbeiter-Know-how von Realtrailer mit der Erfahrung von Krone in den Bereichen Prozesse und Lagermanagement zusammenführen. Auf dieser Basis werden wir unser bestehendes Netzwerk sukzessive weiter ausbauen, und wir werden zudem unseren Kunden neue und erweiterte Services anbieten können.“

Stefano Savazzi, CEO von Realtrailer SRL, kommentiert: “Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Krone und die Gründung eines neuen Unternehmens im Ersatzteilbereich. Wir sind zuversichtlich, dass wir durch die Kombination der Stärken unserer Teams und dem umfangreichen Know-how von Krone unsere Dienstleistungen deutlich verbessern können. So können wir unseren Kunden einen erstklassigen, wettbewerbsfähigen, effizienten sowie zeitnahen Support bieten und gleichzeitig unser Werkstattnetz und unsere Präsenz in ganz Italien stärken.”

Ähnliche Artikel

HellaBernard Schäferbarthold
Forvia Hella kommuniziert leichtes Umsatzwachstum
Automobilzulieferer
Autonomes Fahren
Strategieplan soll mehr Agilität und Synergien ermöglichen
ZF investiert in Transformationsprozess
Bilar Zafar
Select Congress fokussiert Digitalisierung und KI
Teilehandel
Stephan Westbrock_select_ag
Forvia Hella und febi werden TPC-Lieferantenpartner
Kooperation im Teilehandel