ADAC Truck-Grand-Prix
“Ein absolutes Muss in der Branche”

Truck-Grand-Prix überzeugt als Messe- und Motorsport-Event

Als Motorsport-Event generiert der Truck-Grand-Prix auf besondere Art und Weise Aufmerksamkeit für das ansonsten vielfach weniger mit Performance und Prestige assoziierte Commercial-Segment. Die angegliederte Messe macht die Veranstaltung zudem zu einem zentralen Treffpunkt der Nfz-Branche, der Kontakte auf B2B- wie auch auf B2C-Ebene ermöglicht.

Paul Merthen Autohaus
Paul Merthen im Interview

“Der Autokauf ist eine sehr emotionale Sache”

Paul Merthen will die Zukunft des Automobilhandels mitgestalten und der "Guide in der Welt des Automobilmarketings" sein. Von der Ausbildung zum Automobilkaufmann, zum Kfz-Betriebswirt und Autoverkäufer – Pauls beruflicher Weg qualifizierte ihn für seine aktuelle Unternehmung: Autohäusern mehr Sichtbarkeit verschaffen.

Misano World Circuit Marco Simoncelli
Prometeon-Präsenz bei der Superbike-WM

Sehen und gesehen werden

Bei Motorsport-Engagements von Reifenherstellern steht in der Regel das Thema Technologietransfer im Mittelpunkt. Anders verhält es sich beim Prometeon-Sponsoring der Superbike-WM, mit dem in erster Linie die Markenbekanntheit gesteigert werden soll. Wir waren beim Rennen in Misano vor Ort und haben mit den Verantwortlichen über die Strategie gesprochen.

Jürgen Walter Euromaster
TTC: Euromaster formuliert Wachstumsambitionen

“Es gibt ein riesiges Potenzial in Deutschland”

Auf The Tire Cologne präsentierte sich auch die Michelin-Tochter Euromaster und warb um neue Franchise-Partner. Über Wachstumsziele, die Adressierung von Autohäusern sowie Potenziale im Commercial-Segment sprachen wir in Köln mit Jürgen Walter, der seit Beginn des Jahres die Euromaster-Geschäfte in Deutschland und Österreich steuert.

Markus Keller Hahn Gruppe
Hahn-Gruppe: Markus Keller zum Thema Ausbildung

“Dem Fachkräftemangel können wir nur begegnen, wenn wir die einfachen Massenprozesse automatisieren”

Markus Keller, kaufmännischer Geschäftsführer der Hahn-Gruppe und Geschäftsführer der Hahn Business Solutions GmbH, berichtet im Interview mit Automotive Insights über die Ansätze in der Nachwuchs-Gewinnung, die Bedeutung von Social Media bei der Azubi-Suche und die Chancen digitaler "Effizienstraffung".

Driver Center Frankfurt
Pirelli und Driver

“Strategisch komplementär und operativ unabhängig”

Pirelli und seine Handelskette Driver haben auf dem deutschen Markt noch viel vor. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in der “Wiege des Driver-Erfolgs” erläuterten die Verantwortlichen ihre Pläne. Wesentliche Eckpfeiler der Wachstumsbestrebungen sind eine “komplementäre Zusammenarbeit” der beiden Unternehmen sowie das Flottengeschäft.

Pirelli Breuberg
Pirelli in Breuberg

“Wir sind ein kleiner und agiler Spieler”

Seit mehr als 120 Jahren werden in Breuberg im Odenwald Reifen produziert, seit rund 60 Jahren ist Pirelli mit von der Partie. Ungeachtet mannigfaltiger Herausforderungen, die auch am Standort spürbar sind, sind die Aussichten positiv. Für Zukunftsoptimismus sorgt der Dreiklang aus Tradition, Adaptionsfähigkeit und gelebter Unternehmenskultur.

Euromaster Trier
Euromaster-Standort Trier

Man kennt und schätzt sich

Die Loebstraße 8 im Norden Triers ist seit vielen Jahren als Anlaufstelle für automobile Servicearbeiten bekannt. Inzwischen unter Euromaster-Flagge agierend, bietet das Team um Filialleiter Jan Berschens die gesamte Palette an Reifen- und Autoservices an – als beispielhafter Betrieb innerhalb des Kooperations-Netzwerks.

Cybersecurity
Antoine Bichler über Cyber-Security

“Mittelständische Unternehmen verstärken ihre digitale Präsenz, ohne die Kontrolle zu behalten"

Die digitale Transformation erfasst mit voller Wucht auch die Retail-Branche. Mit dem wachsenden Onlinehandel wächst auch das Aufkommen digitaler Transaktionen. Damit vergrößern sich Angriffsflächen und das Aufkommen von Ransomware-Attacken. Wir befragten Antoine Bichler vom IT-Sicherheitsdienstleister ImmuniWeb zum wachsenden Gefahrenpotenzial und zu den Möglichkeiten, sich effektiv zu schützen.

Jan Knoll Motoo
Jan Knoll über die Motoo-Pläne

“Der Plan ist, mittelfristig auf 100 bis 150 Mitglieder zu kommen”

Der geschäftsführende Vorstand der Motoo eG, Jan Knoll, blickt im Gespräch mit Automotive Insights auf zwei bewegte Jahre zurück. Nachdem einige Partner des Werkstattkonzeptes 2022 die Namensrechte vom insolventen Konzeptgeber erwarben, hat sich laut Knoll der anfängliche Gründergeist in eine breite Einsatzbereitschaft gewandelt. Seit Anfang 2024 schreibt Motoo schwarze Zahlen.

Autowerk Düsseldorf
autowerk Düsseldorf im Porträt

Erweiterte Perspektiven im Servicegeschäft

Als Quereinsteigerin ins Kfz-Gewebe – Simone Kesch hat das autowerk Düsseldorf zu einer regionalen Marke geformt. Neugier, Kommunikationsfähigkeit und Entscheidungsfreudigkeit haben die Unternehmerin durch ihr Berufsleben geführt. Neue Impulse setzt Kesch beim Thema Ausbildung und Mitarbeiterführung.

Pirelli_DTM_2023
Motorsport will “grüner” werden

Wie Reifenhersteller als Nachhaltigkeitsbeschleuniger wirken

Die Motorsportsaison 2024 ist gestartet. Die Reifenausstatter sind ein wesentlicher Faktor – sie nehmen durch ihre Entwicklungen wesentlichen Einfluss auf die Dynamik und den Spannungsgrad in den Serien. Und sie sind Impulsgeber für mehr Nachhaltigkeit im Rennsport. Automotive Insights blickt auf die Engagements.

Nokian Tyres Hakka Ring
Testcenter von Nokian Tyres in Spanien

“Der Hakka Ring wirkt wie ein Katalysator für künftige Produktentwicklungen”

Mit dem Hakka Ring in Santa Cruz de la Zarza im Zentrum Spaniens verfügt Nokian Tyres nun auch über ein eigenes Testzentrum in gemäßigteren Breitengraden. Für die Wachstumsambitionen des finnischen Konzerns ist das 60-Millionen-Euro-Projekt von zentraler Bedeutung.

Sommerreifen
Ersatzmarkt-Geschäft mit Sommerreifen

Top-Trends Preissensibilität und Nachhaltigkeit

Die Umrüstsaison steht an – Werkstätten, Autohäuser und der Reifenhandel haben ihre Lager mit Sommerreifen befüllt. Wir schauen im Vorfeld auf Marktdetails und Produktpositionierungen im Sommerreifen-Segment.

Yorick M. Lowin BRV
BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin im Interview

“Reibungen zwischen Handel und Industrie sind in gewisser Weise normal”

Seit rund sieben Jahren ist Yorick M. Lowin Geschäftsführer des Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. – und damit eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der nationalen Reifenbranche. Im Interview berichtet er von Herausforderungen in der Verbandsarbeit und den aktuell zentralen Themen der Branche.

Michael Schwämmlein BRV
Unklarheiten bei der RDKS-Pflicht für Nfz

“Wir erwarten verlässliche Infos erst last minute”

In wenigen Monaten läuft die Übergangsregelung für die RDKS-Pflicht bei Nutzfahrzeugen ab. Die Dringlichkeit der Thematik ist aber offenbar nicht allen Branchenteilnehmern klar. Speziell aufseiten der Hersteller sind nach Angaben von BRV-Präsident Michael Schwämmlein noch einige Punkte offen – der Verband bemüht sich um Klärung, doch die Arbeit geht nur langsam voran.

Motorrad_Reifenmarkt
Ersatzmarkt Motorradreifen

Profilierungschancen und verlässliche Erträge

Das Geschäft mit Motorradreifen ist hoch spezialisiert. Die Kundschaft verfügt meist selbst über Expertenwissen – was die Beratung natürlich in gewisser Weise angenehm gestaltet. Der Fokus in Nachfrage und Vermarktung liegt hierzulande in einem weitgehend stabilen Markt auf Produkten von Premiumherstellern.

Michelin-Reifenwerk Bad Kreuznach
Industriestandort Deutschland im Blickpunkt

Quo vadis, deutsche Reifenindustrie?

In den letzten Jahren hat sich in der Produktionsstruktur der Reifenindustrie hierzulande einiges getan, weitere Veränderungen deuten sich an. Die Industrie sieht die Politik gefordert, Gewerkschaften nehmen aber auch die Unternehmen in die Pflicht. Klar scheint: Eine erfolgreiche Transformation lässt sich nur vereint bewältigen.

Paul Englert
Paul Englert über Grenzbereiche und Reifentests

“Reifen sind das Wichtigste an einem Auto”

Paul Englert testet seit vielen Jahren Reifen. Im Gespräch mit Automotive Insights-Chefredakteur Kay Lehmkuhl berichtet er von seinen Erfahrungen im Grenzbereich und wie man lernt, feine Unterschiede herauszufahren. Außerdem berichtet er von seinem Weg in die Automobilbranche und den Reiz, auf den Teststrecken dieser Welt das "Popometer" zu trainieren.

Maik Taubitz
Maik Taubitz über Margendruck im Teilehandel

„Frontwissen und Kundenfeedback sind eine maximal unterschätzte Währung”

Maik Taubitz kennt sich aus im Automotive Aftermarket. Er war für A.T.U, WM SE und Motul tätig – jetzt berät er als Consulter mit seinem Unternehmen mtch. Akteur:innen aus Industrie, Teilehandel und Werkstatt. Taubitz motiviert zu mehr Investitions- und Planungsfreudigkeit.